Treffen des AK Progressiver Tierschutz zum Thema „Europäische Tierschutzstandards“ – Veranstaltung mit Input von Maria Noichl, MdEP

Wie in unserem jüngsten Positionspapier beschrieben: Tierschutz endet nicht an nationalen Grenzen. Und das merkt man spätestens dann, wenn man im Supermarkt tierische Produkte aus anderen Ländern findet. 

Uns muss aber bewusst werden, dass das nur die Spitze des Eisbergs ist. Tiere werden von der Geburt bis zur Schlachtung durch verschiedene Länder gekarrt. Dabei achten die Verantwortlichen besonders darauf, immer die niedrigsten Kosten für den maximalen Gewinn bei der Produktion der Tiere zu erreichen. Die Folge: Tiere werden dort gezüchtet, transportiert und geschlachtet wo es die schwächsten oder fast gar keine Tierschutzstandards gibt. 

Nach unseren Vorstellungen sollten deswegen Tierschutzbestimmungen in der EU gelten, die einheitlich wirken, von allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden und sich nicht an den niedrigsten, sondern an den bestmöglichen Standards orientieren.

Wir laden Dich herzlich zu unserem nächsten Arbeitskreis Treffen ein, bei dem uns die Europaabgeordnete Maria Noichl (Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung) einen Input zu Tierschutz auf EU-Ebene geben wird, damit wir im Laufe des Jahres unsere Beschlusslage zu europäischen Tierschutzstandards erweitern können.

📆 18.01.2021 // 🕰 19:30 Uhr //📍 Zoom // ✍️ Anmeldung an ak-tierschutz@jusos-obb.de

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

18. Januar 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:30

Veranstaltungsort

Zoom
Online
Jusos Oberbayern

Veranstalter

Jusos Oberbayern
E-Mail
buero@jusos-obb.de
Website
https://jusos-obb.de