Gedenkreihe Mühldorfer Todeszug in Seeshaupt

Am 25.04.1945 verlässt ein Zug mit 3600 Häftlingen das Außenlager Mühldorf des KZs Dachau. Sie sollen nach Tirol gebracht werden, niemand soll den Krieg überleben. Viele sterben während des Transportes, beim Halt in Poing und auch kurz vor der Befreiung in Tutzing und Seeshaupt. 

In kleinen Veranstaltungen vor Ort und online wollen wir den Opfern gedenken und ihre Geschichte erzählen.

Am Abend des 25.04. findet online eine Abendveranstaltung zum Mühldorfer Todeszug statt. Der Historiker Horst Schmidt, ehemaliger Leiter des BayernForums der Friedrich-Ebert-Stiftung, wird über die Ereignisse des Mühldorfer Todeszuges berichten. Gemeinsam wollen wir außerdem über die Erinnerungskultur sprechen und wie wir dazu beitragen können. Teilnehmen könnt ihr unter diesem Link: https://us02web.zoom.us/j/85957569384?pwd=cGxrTGR5ZVpYdDhXcmg3N01LZW9TQT09

Am 27.04. werden wir in Poing ein kleines Gedenken abhalten, am 30.04. in Seeshaupt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, wer teilnehmen möchte schreibt bitte an buero@jusos-obb.de.

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

30. April 2021
Vorbei!

Veranstaltungsort

Seeshaupt
Jusos Oberbayern

Veranstalter

Jusos Oberbayern
E-Mail
buero@jusos-obb.de
Website
https://jusos-obb.de